Ergonomie am Arbeitsplatz: Worauf kommt es bei ergonomischen Bürostühlen an?

Gehören Sie auch zu jenen Personen, die durchschnittlich 80 Prozent ihrer Arbeitszeit sitzend am Schreibtisch verbringen? Dann ist es höchste Zeit, einen Blick auf Ihren Bürostuhl zu werfen. Entspricht er den Anforderungen an Ergonomie oder sollten Sie sich dringend nach Ersatz umsehen? Wir erklären Ihnen, worauf es ankommt und wie ein ergonomischer Bürostuhl idealerweise aussieht.

5 Gründe, warum sich die Investition in einen ergonomischen Bürostuhl lohnt

Monotones Sitzen hat den Ruf, schlecht für unsere Gesundheit zu sein. Und tatsächlich: Nach vielen Jahren Forschung kommen Mediziner und Wissenschaftler heute zu dem Schluss, dass dauerhaftes Sitzen zu einer der schlechtesten Haltung für den menschlichen Körper zählt.

Viel-Sitzer leiden nicht nur unter Muskelverhärtungen und -verspannungen. Im schlimmsten Fall kommt es zur Rundrückenbildung und vermehrten Auftreten von Bandscheibenvorfällen. Kein Wunder also, dass sich Rückenbeschwerden an der Spitze der Arbeitsunfähigkeitsstatistik wiederfinden. Doch was tun, wenn die Arbeit am Schreibtisch unvermeidbar ist?

Ergonomische Bürostühle bieten eine willkommene Lösung. Zwar können auch sie die gesundheitsschädlichen Auswirkungen von zu langem Sitzen nicht komplett verhindern. Allerdings fördert ein guter Bürostuhl das stetige Verändern der Sitzposition und die Stabilisierung der Muskulatur.

Ergonomische Schreibtischstühle lohnen sich aus folgenden Gründen:

  • sie fördern natürliche Bewegungen und reduzieren passives Sitzen
  • sie passen sich der Haltung des Sitzenden an
  • sie unterstützen den regelmäßigen Wechsel der Sitzhaltungen
  • sie lassen sich optimal an individuelle Körpermaße anpassen
  • sie beugen durch ihren Bewegungsspielraum Ermüdungserscheinungen vor und fördern die Leistungsfähigkeit

Anforderungen an den ergonomischen Bürostuhl

Um die Belastung durch monotones Sitzen und Schreibtischarbeit zu mindern, sollte ein guter Bürostuhl folgende drei Anforderungen erfüllen:

  • er sollte sich gut an die Körpermaße und Bedürfnisse des Sitzenden anpassen sowie…
  • … die Bewegung beim Sitzen fördern, aber zugleich…
  • … die natürliche Haltung in allen Sitzpositionen wahren.

Diese Merkmale sollten ergonomische Bürostühle besitzen

Der ideale Bürostuhl ermöglicht ein rückenschonendes und konzentriertes Arbeiten und fördert die natürliche Bewegung und Haltungsänderung beim Sitzen. Damit das gelingt, sind ergonomische Bürostühle von der Rückenlehne bis zur Stuhlrolle clever durchdacht.

MW-Büroplanung stellt Ihnen die wichtigsten Merkmale eines rückenschonenden Bürostuhls vor.

Die Rückenlehne:

Die Rückenlehne stellt neben dem Sitz das wichtigste Element an einem guten Schreibtischstuhl dar. Achten Sie darauf, dass die Lehnenoberkante bis zu den Schulterblättern reicht. Im Idealfall ist die Lehne höhenverstellbar und unterstützt sowohl die untere als auch obere natürliche Krümmung der Wirbelsäule. Dadurch ist gewährleistet, dass die Lehne Ihnen in allen Sitzhaltungen eine natürliche Haltung ermöglicht. Die optimale Breite des Bürostuhl liegt bei mindestens 40 Zentimetern.

Die Sitzfläche:

Damit jede Person die für sich optimale Sitzhöhe beanspruchen kann, sollte sich der ergonomische Bürostuhl an unterschiedliche Körpergrößen stufenlos anpassen lassen. Die ideale Sitzhöhe ist dann gegeben, wenn die Füße den Boden komplett berühren sowie Ober- und Unterschenkel einen 90-GradWinkel zueinander haben.

Wichtig ist außerdem, dass sich der Bürostuhl horizontal rotieren lässt. Auf diese Weise kann der Sitzende öfter seine Position ändern. Ergonomische Bürostühle besitzen überdies ein in alle Richtungen kippbares Sitzgelenk. Auch dieses trägt dazu bei, dass beim Sitzen häufig die Haltung geändert wird und zugleich Schmerzen und Verspannungen durch das dynamische Sitzen minimiert werden.

Um eine lange Lebensdauer zu gewähren, sollte die Polsterung des Schreibtischstuhls atmungsaktiv, nicht zu weich und strapazierfähig sein.

Die Kopfstütze und Armlehnen:

Obwohl eine Kopfstütze nicht zwingend notwendig ist, ist sie bei Viel-Sitzern und stundenlangen Computerarbeiten sehr beliebt. Sie entlastet die Halswirbelsäule und den Rücken. Schauen Sie beim Kauf, dass die Kopfstütze höhenverstellbar ist.

Armlehnen dagegen sollten bei jedem rückenschonenden Bürostuhl vorhanden sein. Haben sie die korrekte Höhe für den Sitzenden, helfen sie dabei, Schultern und Nacken zu entlasten. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, sollten die Armlehnen ebenfalls höhenverstellbar sein und sich am besten auf gleicher Höhe mit dem Tisch befinden.

Die Mechanik des ergonomischen Bürostuhls:

Was die Mechanik von Schreibtischstühlen angeht, lassen sich hier vermutlich die größten Unterschiede feststellen. Sie haben die Wahl zwischen Bürostühlen mit Wippmechanik, Permanentmechanik und Synchronmechanik.

Bei der Wippmechanik können Sie mit dem Sitz und der Rückenlehne zwar synchron nach hinten wippen. Allerdings wird Ihr Körper dabei in der immer gleichen Position gehalten und der Winkel zwischen Ober- und Unterkörper nicht verändert. Diese Mechanik ist bei ergonomischen Bürostühlen nicht zu empfehlen.

Die Permanentmechanik ist da schon ausgereifter. Mit ihr ist es möglich, die Rückenlehne unabhängig vom Sitz nach hinten zu bewegen. Der Oberkörper wird auf diese Weise jederzeit gestützt und sie haben die Möglichkeit, sich zu Strecken oder beim Sitzen eine entspanntere Körperhaltung einzunehmen. Das gesündeste und rückenschonendste Sitzen erlaubt die Synchronmechanik. Die Rückenlehne und der Sitz sind jeweils unabhängig voneinander neigbar, da sie nicht fest miteinander verbunden sind. Sie können sich auf diesen Stühlen genüsslich strecken und am ausdauerndsten Arbeiten.

Ergonomisches Sitzen ist eine Investition in die Gesundheit

Achten Sie beim Kauf Ihrer neuen Bürostühle unbedingt auf die von uns vorgestellten ergonomischen Eigenschaften. Für einen guten Schreibtischstuhl mit den hier genannten rückenschonenden Merkmalen müssen Sie mit 300 bis 500 Euro rechnen, der dann im Durchschnitt um die 10 Jahre einsatzfähig ist.

Zwar kann kein Stuhl der Welt die negativen Effekte des zu langen Sitzens gänzlich vermeiden. Jedoch trägt ein guter Bürostuhl in einem nicht zu unterschätzenden Umfang zur Rückengesundheit und dem allgemeinen Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter bei.

Sie sind noch auf der Suche nach ergonomischen Bürostühlen und anderen hochwertigen Büromöbeln? Unsere Experten von MW Büroplanung aus München planen und realisieren für Sie das ideale Büro nach Ihren Vorstellungen.

   Semmelweisstraße 8, 82152 Planegg / Steinkirchen bei München    089/890 57 89 10    info@mwbueroplanung.de